Radwandern
Hauptmenü
Radwandern
B Ring of Kerry & Dingle
Informationen Entlang der schönsten Küstenstraßen Europas um die Halbinsel Iveragh, Co Kerry.

Die größte und gleichzeitig bekannteste Halbinsel im Südwesten Irlands bezaubert Sie mit subtropischer Vegetation und einer bizarren Küste.
Genießen Sie unvergessliche Ausblicke auf die Seen von Killarney und die Nachbar-Halbinsel Dingle.
Der Ring of Kerry ist eine ca. 179 km lange Panoramaküstenstraße im County Kerry im Südwesten Irlands. Busse dürfen den Ring wegen der Enge der Straßen nur in einer Richtung (gegen den Uhrzeigersinn) der irischen Nationalstraße 70 befahren.
Die N70 führt um die Iveragh-Halbinsel entweder küstennah oder direkt die Küste entlang von Kenmare über Waterville nach Killorglin; dann landeinwärts über Killarney und wieder nach Kenmare.
Eine Wanderversion dieser Straße stellt der Fernwanderweg Kerry Way dar.

Abgesehen von der Küstenlandschaft und der Region um Killarney sind die restaurierten Steinforts von Cahergall, Leacanabuaile (bei Cahersiveen) und das Staigue Fort besonders sehenswert. Ogamsteine stehen in Derrynane, Dunloe, Kilcoolagh. Die Steinreihe von Eightercua bei Waterville ist eine der großen Steinreihen Irlands.
In Caherciveen befindet sich das Heritage Center mit einem Museum in einem ehemaligen britischen Fort. Angeblich wurden dessen Baupläne mit denen für ein britisches Fort in Indien verwechselt, was Fachleute erkennen können.
Am Ring of Kerry liegt unter anderem der Ladies' View, ein Aussichtspunkt mit Blick auf den Upper Lake des Killarney-Nationalparks. Neben der in der Hauptsaison stark befahrenen Autostraße gibt es sowohl einen Ring of Kerry-Wanderweg, der aber einen anderen Verlauf nimmt, als auch einen Radweg durch das Black Valley, der über ruhige Wege führt.











Leistungen • unbegleitete, individuelle Radwandern Tour
• 7 x Übernachtung mit Frühstück in privaten B&B’s oder Gästehäusern im Doppelzimmer mit DU/WC
• 21-Gang-Tourenrad (bitte Körpergröße angeben)
• Gepäckbeförderung
• Radmiete inklusive Versicherung
• Gepäcktaschen; Schloss; Pumpe; Reparaturset; Gebietskarte und Routenbeschreibung in englischer Sprache
• Die Reiseunterlagen liegen in der ersten Station für Sie bereit

Gut zu Wissen:
• Wir empfehlen gepolsterte Fahrradshorts und/oder einen Gelsattelüberzug mitzunehmen, welche das Radfahren mit Sicherheit komfortabler gestalten.
• Fahrradhandschuhe sind ebenfalls eine gute Investition. Sie können auch Ihren eigenen Sattel mitbringen, welcher an das Fahrrad angepasst werden kann.
• Ihnen werden kleine Seiten- oder Fronttaschen (nicht wasserdicht) zur Verfügung gestellt, in welchen Sie gebräuchliche Kleinigkeiten aufbewahren können. Falls Sie einen Tagesrucksack oder Ähnliches bevorzugen, können Sie diesen auch auf dem vorhandenen Gepäckträger transportieren.
• Schutzhelme, Regenkleidung und Wasserflaschen werden aus hygienischen Gründen nicht verliehen. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie einen Fahrradhelm sowie Ihre eigene wasserdichte Jacke/Hose und Wasserflaschen mitbringen.
• Falls Sie "Klick in" Pedalen verwenden möchten, bringen Sie bitte Ihre eigenen Pedalen (und Spanner) mit. Diese können Sie dann vor Ort an die Räder montieren (die Pedalen an den Rädern vor Ort verfügen nicht über „Klick in"-Möglichkeiten).
• Dieses ist keine schwierige Route, trotzdem sind einige Steigungen enthalten. Daher empfehlen wir, dass Sie vor Antritt der Tour versuchen, etwas Zeit zum Radeln zu finden, um Ihre Urlaubswoche noch besser genießen zu können. Etwas Training, wenn möglich in unterschiedlichem Terrain mit einigen Steigungen, ist sicher hilfreich.
• Da dieses eine selbstgeführte Tour ist, verfügen Sie nicht über die Unterstützung eines Guides mit einem Transporter. Unser Ziel ist es, dass Sie sich als unabhängig Reisender fühlen, frei, jeden Tag in Ihrem eigenen Tempo zu radeln und gleichzeitig die Sicherheit zu haben, dass Ihr Gepäck in Ihrer nächsten Unterkunft auf Sie wartet. Falls Sie aus irgendeinem Grund nicht dazu in der Lage sind, Fahrrad zu fahren, kontaktieren Sie bitte unseren Partner in Irland, damit mit dem Gepäcktransporter ebenfalls ein Transfer von Ihnen und den Fahrrädern organisiert wird.
• Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass für jede extra Fahrt von Ihrer Seite aus Extrakosten berechnet werden.
• Die Fahrräder werden nach jeder Tour gewartet und sollten daher gut funktionieren. Falls Sie mit dem Rad kleine Probleme haben (z. B. einen Platten) werden Sie mit einer Fahrradpumpe und einem Reparaturset ausgestattet. Natürlich können Sie unseren Partner in Irland kontaktieren, falls Sie größere Probleme haben.
• Alle Angaben sind unverbindlich, Änderungen vorbehalten.
Dauer 8 Tage Schwierigkeitsgrad 4 = schwer.
Mindestteilnehmerzahl 2 Personen
Unterkunftkategorien B&B Pensionen & Gästehäuser
Reiseverlauf:
Tag 1. Individuelle Anreise zu Ihrer ersten Unterkunft.
Wenn Sie in Killarney angelangt sind, können Sie sich auf den Weg zu Ihrer Unterkunft machen. Wir werden Ihnen vor Reiseantritt eine Unterkunftsliste mit den Adressen der gebuchten Unterkünfte und eine kurze Wegbeschreibung zuschicken. Ihre detaillierte Routenbeschreibung und eine Gebietskarte werden in der ersten Unterkunft Ihrer Rundreise für Sie bereitliegen.
Je nach Zeit können Sie noch das Ross Castle, ein wundervoll restauriertes Turmhaus aus dem 16. Jh. besichtigen, welches den Lough Leane überblickt. Von hier aus können Sie auch ein Boot mieten und zu einer Klösterlichen Stätte aus dem 6. Jh. rudern, welche sich auf einer der naheliegenden Inseln befindet. Das Ross Castle ist ca. 2,5 km von der Stadt entfernt.
Übernachtung und Frühstück im Raum Killarney.
Tag 2. Killarney – Sneem
Tagesetappe: ca. 50 km, ca. 4,5 Std., +/- 676 m.
Die Tour startet, indem Sie zunächst Ihr Fahrrad abholen und dann dem Fahrradweg bis zum Muckross House & Gardens folgen. Das Herrenhaus aus dem 19. Jh. und seine herrlichen Gärten sind einen Besuch wert.
Nach einem Spaziergang durch die berühmten Muckross Gärten folgt ein entspanntes Radeln entlang eines ruhigen Weges zwischen zwei von Killarney´s Seen, bevor es wieder auf den Hauptweg geht. Ein langsamer Anstieg bis zum Moll´s Gap Pass wird mit einem köstlichen Mittagessen belohnt. Die Lage des Restaurants erlaubt einen fantastischen Ausblick auf die umliegenden Berge. Am Nachmittag fahren Sie weiter durch die atemberaubende Szenerie bis hinunter ins malerische Dorf Sneem.
Übernachtung und Frühstück im Raum Sneem.
Tag 3. Sneem – Glenbeigh
Tagesetappe: ca. 51 km, ca. 5 Std., +/- 869 m .
Sie passieren ruhige Landstraßen mit atemberaubenden Aussichten auf die umgebenden Berge, während Sie langsam den herrlichen Gap of Ballaghbearna erklimmen. Dann geht es auf der anderen Seite hinunter mit Ausblicken auf Carrauntoohil, Irlands höchstem Berg. Nach dem Lunch folgt ein wundervolles Fahrradfahren durch ruhige Felder und über alte Steinbrücken, bevor Sie zum Caragh See gelangen. Der Seeuferstrasse folgend, fahren Sie Richtung Westen nach Glenbeigh.
Übernachtung und Frühstück im Raum Glenbeigh.
Tag 4. Glenbeigh – Dingle
Tagesetappe: ca. 47 km, ca. 5,5 Std., +/- 319 m.
Sie beginnen den Tag mit einem Transfer nach Dingle, dem Ort für die nächsten zwei Nächte. In Dingle angelangt, schwingen Sie sich wieder auf die Räder und folgen dann der Slea Head Runde, welche um die Spitze von der Dingle Halbinsel verläuft. Die Route ist gespieckt mit Höhepunkten aus kulturellen Stätten und beeindruckenden Küstenaussichten.
Übernachtung und Frühstück im Raum Dingle.
Tag 5. Dingle (freier Tag)
Dingle ist die westlichste Stadt Europas. Mit seinen ca. 1500 Einwohnern hat es eher dörflichen Charakter, außer in den Sommermonaten, wenn der Besucherstrom die Anzahl locker auf das dreifache anwachsen lässt. Dann pulsiert in den kleinen verwinkelten Gässchen das Leben. Immerhin verfügt Dingle über eine stattliche Anzahl von 53 Pubs, die lockere und informelle Unterhaltung bieten. Man verlässt sich darauf, dass die traditionellen Musiker am Ort für eine Session auftauchen und wird dabei selten enttäuscht.
Übernachtung und Frühstück im Raum Dingle.
Tag 6. Dingle – Killorglin
Tagesetappe: ca. 69 km, ca. 2,5 Std., +/- 400 m.
Der Connor Pass bietet eine umwerfende Aussicht auf den Mount Brandon und der Küste in der Ferne. Auf eine herrliche Abfahrt folgt eine schöne flache Strecke entlang der Küste. Am Nachmittag fahren Sie direkt in die Berge, die Halbinsel durchquerend. Auf der anderen Seite der Halbinsel sehen Sie die Dingle Bucht und Irlands höchste Bergskette. In Ihrem Etappenziel Killorglin kann man den Abend mit traditioneller Musik ausklingen lassen.
Übernachtung und Frühstück im Raum Killorglin.
Tag 7. Killorglin – Killarney
Tagesetappe: ca. 64 km, ca. 6 Std., +/- 918 m.
Am Morgen radeln Sie über ruhige Nebenstraßen zu Kate Kearney’s Cottage, wo Sie einen Teestopp einlegen können. Vom Gap of Dunloe haben Sie eine unglaubliche Aussicht hinunter auf das schwarze Tal (Black Valley), bevor Sie einer kleinen ruhigen Route durch das friedliche Tal folgen, welches von grünen Feldern und grasenden Schafen umgeben ist. Es folgt ein Anstieg aus dem Tal hinaus und zurück zu Molls Gap, Ihrem Mittagsstopp vom ersten Tag. Nach dem Lunch geht es im Freilauf den Weg hinunter bis nach Killarney. Abschluss einer schönen Tour ist das gemeinsame Abendessen in Killarney.
Übernachtung und Frühstück im Raum Killarney.
Tag 8. Individuelle Abreise oder Anschlussprgramm.